Hallo Gast!

Navigation mit Tastenkürzeln: T führt zum eigentlichen Inhalt dieser Seite; M führt zum Hauptmenü; S führt zur Seitenleiste.

Auf dieser Seite gibt es ein Kontextmenü; Du kannst es mit dem Tastenkürzel K erreichen.

~ Ey, gugst du, vor Wahnsin wird nicht geschützt ;o) [ KV Treffen Essen , am 4. 3. 06]

Text zum Thema KeinVerlag
von C.S.Steinberg.

Dieser Text ist Teil eines mehrteiligen Textes.Hier gelangst Du wieder zum Inhaltsverzeichnis.

~ Ey, gugst du, vor Wahnsin wird nicht geschützt ;o) [ KV Treffen Essen , am 4. 3. 06]

Jo, so ist das, wenn nur ein Ort weiter ein KV´ler wohnt.
Man spricht über das Treffen in Essen und zack wird man ins Auto gefaltet und mitgenommen.
Peinlicher weise wollte ich das Treffen auch noch um eine Woche verschieben.

Ich machte mich also pünktlich auf dem Weg zu unserem Treffpunkt, damit ein rumgesuche überflüssig bleibt. So stand ich da und... es kam niemand.
Meine Füße entwickelten langsam Eisklotz Verhältnisse, doch ich harte weiter aus.
(Dumm, hätte ich einfach mal die Nummer von Seelenliebe im Handy abgespeichert, dann könnte man anrufen)

Und da kamen sie endlich. Ein kleines blaues Töff, Töff, voll gepackt mit einer fröhlich lachenden Seelenliebe, einem Schwiegersohn und hinten die Tochter.
Auch noch herein, und looooooooos geht's.
(Auto war nicht angesprungen, an so einem Tag, war klar.)

Essen vom Sauerland aus zu finden ist nicht schwer. Ab auf die Autobahn, dann Richtung Dortmund und schließlich nur noch gerade aus.
In Essen selber sieht das schon anders aus.
Aber wir wahren ein tolles Team im Suchen, haben vorsichtshalber den Bahnhof nur ein einziges mal umrundet und dann brüllte ich von hinten "Da ist Karstadt!"

Zack, Straße angeschnippelt, in irgendeinen Hinterhof gehalten, das Annchen und mich raus gekickt und los ging es.
Wir haben sogar nur einmal fragen müssen, um das *Unperfekt - Haus * zu finden.

Jaaa, aber dann den passenden Raum zu finden, war schon schwieriger.
Wir stampften zusammen mit EwigesEis durch das Restaurant die Treppen rauf.  Bezahlen, "Gehen sie den Flur herunter, dann durch die grüne Tür, dann gerade aus und durch die rote Tür. Jedes Stockwerk hat eine rote Tür."

Ok..... Grüne Tür,... rote Tür, Treppe rauf. Huch wo sind wir denn jetzt? Eine Bühne, sich komisch verbiegende Menschen zu mystischen Klängen.
Keine Treppe mehr. Also hier sind wir falsch.
Treppe wieder runter. Rote Tür, ach er hat ja gesagt wir sollen noch gerade aus gehen.
Das Haus zu beschreiben ist fast unmöglich, daß muss man selber erlebt haben. Man sagte mir, daß es früher ein Kloster war, deswegen die verschachtelte Bauweise.
Ich kann nur sagen, Urgemütlich, verlaufenswert
(Karte bekommt man mit dem Eintrittsticket, nun weiß ich auch, warum)
herzlich und warm.

Gefunden... Und, nicht zu glauben keiner da.
Wir haben sogar schon die gebuchte Lokalität inspiziert aber ersteinmal wird sich im Flur an den schönen grooooßen Tisch gesetzt.
Raucher,..hehehe
Und dann folgten die Nächsten, ...aufgerückt und die nächsten..aufgerückt...
Der Tisch wird zu klein, aber keiner macht Anstalten in den Leseraum zu gehen
(der sogar eine Bühne besitzt)
Wir sitzen auf dem * Sonnendeck * lachen, lernen uns kennen. "Ah du bist Nunny? "
"Oh Hallo Owald, Ja grüß dich, neeeeeeeee die Kata."
Farnaby, Viola Kunterbunt (sie ist genau, sowie ich sie mir vorgestellt habe, nur herrlich.) Mueller, ( grins ;o) ),Mac, Eira, Tektor,Andreas G, Theusel, Präsident Death , Sez, Kata, EwigesEis, Bratmiez, Nunny, NINA, Sektfrühstück, Sally... weia wen habe ich jetzt nur alles wieder vergessen... snif
Fein fein, voll ist es geworden, der Tisch wird angebaut. Immer noch geht keiner in den anderen Raum. Hier ist es schön und wir belagern den Flur, haben eine super nette Dame, die für Getränke und Essen sorgt, herzlich, wie eine Familie.
Und die Frage, wo ist Sez?
In Berlin.
Wo?
In Berlin, Leute abholen,...öhm ja der hat nen Knall, aber macht nichts, wir sind uns sicher bis halb elf ist er wieder da.
So nun muss ich ja zugeben, man geht mit gemischten Gefühlen an so ein Treffen. Man kennt dir Leute nur durch ihre Texte und Kommentare und mal als erstes, von Mueller (Tom) war ich echt überrascht.
Er lachte er scherzte und ich konnte die Klappe nicht halten " Wenn ich dich über deine Texte beurteilen müsste, dann wären dich schlicht in Kurzform zusammen zu fassen"
"Ja wie denn?"
Öhm sollte ich jetzt besser den Schnabel haunsinierstlten? Ach ne, ist ja ehrlich und habe meine Meinung ja in den letzten 2 Stunden revidieren müssen.
"Also, wenn man deine Texte so liest, meint man, du hängst den halben Tag mit der Flasche Bier vor dem PC, Sinnierst oder Unsinnierst über das Leben und kotzt in regelmäßigen Abständen dem Nachbarn in den Flur, oder umarmst die Klohschüssel"
Ruhe am Tisch,..ich denk, ja ich geh dann jetzt mal wieder... Und dann lautes schallendes Gelächter von allen Seiten. Mueller selber lacht auch, und dann "Hey so schlimm ist es auch nicht" aber ein allgemeines, "Nun ja,.." Von allen Seiten, schaft dann noch ein breiteres grinsen in sein Gesicht,..... doch ist so.
(aber du willst ja was neues machen, wir sind gespannt ;o) )
Wir lassen uns von neuen Werken überaschen.
Der brüller des Abends " Das Wisteln" Jeder hat Texte von anderen mit gebracht.
Sie werden in einen Beutel geworfen und dann muß jeder einen ziehen und vor lesen.
Seelenliebe fängt an. "Irps Knacka Bumm" und da kommt Sez, vor der Zeit, Hellau, Seine Idee in den anderen Raum zu wechseln wird gewissentlich übergangen, wo kein Platz ist, wird Platz gemacht, ich glaube wir unterhalten schon das ganze Haus.

Anne... "Irps knacka bumm, irps irps.. (Luft holen, die Hand erhoben ) Irps knacka bumm!!!!"
Diese Gestik, diese Inbrunst, ja das ist können beim Vortragen. Anne der war einfach nur spitze und ich glaube wir haben alle die Lachtränen in den Augen gehabt.
Ansonsten, war es dunkel, als die Vampire uns besuchten, wir in Hoffnung schwelgten, Wir sämtliche Papageien erlebten (und ähnliche Vogelarten) grinsten still bei den P 18 Texten, ließen uns in andere Welten entführen, erklären wer unter dem Tisch gepupst hat,
(Passender weise lag da der Hund von Andreas und Brigitte und... boah, Kata und ich sind regelmäßig ein Stück zurück gerutscht)
Bratmiez schien durch den *Abzählreim * an Jugendsünden erinnert und ließ bei der Waschmaschine gleich ersteinmal den Aschenbecher fallen.
Liebe erzählen um dann auf den Bahnschienen davon zu rattern.
( auch sehr interessant vor getragen) Vor allem mac, hat seinen Text von Schaedel zu einem Lebenden Bild umgewandelt, klasse.
Inzwischen stellte Bratmiez und Kata fest, daß deren Atmen einem Orgasmus gleich kommt. Bratmiez bewies das sie ihren Text performan kann
(ich sag nur  Hast du mal ne Mark, und Bratmiez hüpft)
Ja und man stellte fest, daß Pfennig Absätze eindeutig nichts mit diesem Text zu tun hatte.
Es war einfach nur toll.
Auch wenn der Tisch so aussah, dem Alkohol wurde nicht in Litern gefrönt.
Die Eier auf den Fotos sind nicht von Mueller (aber er hat bewiesen, daß er nen Diener kann)
Sez, deine Nase war dran und farnaby, so tief versunken einen Text vorzutragen, hat was.
Ich? Ja, ich habe das gemacht was alle gemacht haben, mich fleißig blamiert, dummes Zeug geredet und fröhlich den Abend genossen, der dann noch in einer rustikalen Bar endete.
Jedoch nicht ohne Umwege, denn wie schon einmal erwähnt, ist das Haus etwas verschachtelt und bei der Suche nach dem Ausgang standen wir plötzlich im Unterkeller, der etwas von einer Folterkammer hatte. Als wir schon darüber nachdachten, ob Montag in der Bildzeitung steht "KV`ler  im Unperfekthaus verschollen" haben wir dann doch den Weg nach draußen gefunden, wo der Rest schon wartete.
(Hm, auf der einen Tür stand auf einem großen gelben Schild *Ausgang* ich bin blond, welche Ausrede hattet ihr? ;o) )

Ich muß mein Lebensmotto erweitern "Man muß nicht verrückt sein um es mit mir aus zu halten, aber es macht es wesentlich einfacher"
Ich denke es seih mir gestattet dies mal auf diesen Abend aus zu weiten.
(wir benennen KV um, vor Wahnsinn nicht geschützt)
Ja es wahr ein kunterbunter Haufen, viele Charakteren, kein Angezicke, keine Besserwissereien.
Außer Bratmiez hat sich auch jeder zurück gehalten
(aber macht nix, bleib wie du bist ;o), daß ist echt!!! )
Und nachdem ihre liebe Tochter mit dem Kopf auf den Tisch eingeschlafen war und die Uhr nach eins zeigte, machten die Liebe Anne und ich uns auf den weiten Weg nach Hause.

Alles in allem, war es ein erfahrungsreicher, fröhlicher Abend und ich sage hier mal schlicht weg,
Hey lasst uns das bald wieder machen.

Grüße an euch Alle
Cashimae

Anmerkung von C.S.Steinberg:

... bei sovielen komischen Wörtern ist leider mein rechtschreibprogramm entgültig zusammen gebrochen, sooooorry

Kommentare und Diskussionen zu diesem Text

Kontextmenü zu diesem Text

Mehrteiler-Navigation

Dies ist ein Kapitel des mehrteiligen Textes Für jeden der noch Spass am Leben hat.
Gehe zum vorherigen Teil namens Hurra ich werde Nichtraucher (oder wie nerv ich andere, geh weg du stinkst). Gehe zum Inhaltsverzeichnis

Statistik

Veröffentlicht am 06.03.2006, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 28.09.2009). Dieser Text wurde bereits 2909 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 28.06.2017.

Leserwertung

· lustig (2)
· spielerisch (2)
· unterhaltsam (2)
· witzig (2)
· abstrakt (1)
· anregend (1)
· erotisch (1)
· ironisch (1)
· stimmungsvoll (1)

Kommentieren, Bewerten, Empfehlen...

Text kommentieren

Informationen

Mehr über C.S.Steinberg
Mehr von C.S.Steinberg
Mail an C.S.Steinberg

Blättern:

voriger Text

Weitere 10 neue Texte von C.S.Steinberg:

Uferlos und Grenzen frei Ein letztes Mal.... Bist du denn besser? Schweigen im Meer Winterschlafend ... Sitz !!! ... Blut in den Augen Willkommen im Selbstbedienungsladen der Kunst Im Klange ihrer Sinne Nachbarschafts sterben

Mehr zum Thema "KeinVerlag" von C.S.Steinberg:

"Ich habe gelitten und werde Nicht schweigen" [KV Sofa Treffen vom 15.03]

Was schreiben andere zum Thema "KeinVerlag"?

Meine Fahrt nach Artern - Vorschau (Graeculus) Das hiesige Problem (Matthias_B) Ein außergewöhnlicher Tag bei keinVerlag (Didi.Costaire) GEHEIME KV-LISTE (Bohemien) Wopp 68 (toltten_plag) Die neue Kommentarkultur (Malik) Arternativlos (Didi.Costaire) TEXT 3333 (Bohemien) wohl kein verlag kann sich mit cotta messen... (harzgebirgler) Wieso ich keinVerlag.de mag (SueBlue) und 407 weitere Texte.

Hinweis zum Urheberrecht

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu.

Seitenleiste

Hallo Gast!

Login-Formular


Noch nicht registriert? jetzt kostenlos anmelden!

Neu bei uns sind folgende Autoren und Leser:

Leser queen_5558 (seit 26.06.), Leser crischo (seit 21.06.), Autor Habakuk (seit 15.06.), Autor Raumknödel (seit 06.06.), Leser Pictory (seit 04.06.), Leser Schimmelreiter (seit 31.05.), Leser nastrovje (seit 24.05.), Leser JennyKretschmer (seit 23.05.), Autor Tedduard (seit 22.05.), Leser fraeulein_gala (seit 16.05.), Autor Singularität (seit 16.05.), Autor Hana (seit 14.05.)...

Wen suchst Du?

Zur Zeit online:

chinansky, Möllerkies, TanteHedwig und 623 Gäste

Keinverlag.de ist die Heimat von 857 Autoren und 138 Lesern. Heute wurden bereits 3 neue Texte veröffentlicht. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

Der neueste Beitrag im Forum:

Re: Band- + Songtitel-Spiel von Emotionsbündel (28.06.2017, 05:27 im Forum Wort- und Sprachspielereien)
alle neuen Themen

Lest doch mal einen Zufallstext!

Hauptmenü

  1. Startseite
  2. SiteMap
  3. Neues:
  4. Texte
  5. Themen
  6. Kolumnen
  7. Team-Kolumnen
  8. Autoren
  9. Termine
  10. Mein Menü (nur für angemeldete User)
  11. Anmeldung (für neue Benutzer)
  12. Community
  13. Foren
  14. Informationen
Copyrighthinweise

© 2003-2017 keinverlag.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Made by Language & Web